The Work

von Byron Katie

„Die Wirklichkeit ist stets freundlicher als die Geschichten, die wir über sie erzählen.“

Byron Katie

Was ist The Work?
The Work ist eine Methode, mit der wir unsere stressauslösenden Gedanken untersuchen können. Sie ist ein konkretes Handwerkszeug, um mit den eigenen Gedanken liebevoll umzugehen. Da sich Gedanken meistens nicht durch reine Willenskraft abschalten lassen, begegnen wir ihnen bei The Work mit einem offenen, neugierigen Verstand. Die Methode ist einfach strukturiert und folgt einem klaren, vorgegebenen Ablauf.

Erwachsene wie Kinder können sie anwenden, um ihre stressauslösenden Gedanken zu hinterfragen. Die Befragung der eigenen Gedanken verfolgt nicht das explizite Ziel, die Gedanken zu verändern oder abzuschalten. Das Verfahren ist ergebnisoffen, häufig jedoch weitet sich durch die Befragung der eigene Horizont, was wiederum eine Veränderung der Gedanken nach sich zieht. So erleben viele Anwender von The Work durch die Neubewertung ihrer stressauslösenden Gedanken große Erleichterung und Entspannung. Das Verfahren ist thematisch universell einsetzbar und nicht festgelegt auf spezielle Themenbereiche. Jeder stressauslösende Gedanke kann bearbeitet werden. Auch lässt sich diese Methode gut mit anderen therapeutischen Methoden und spirituellen Praktiken verbinden oder kombinieren. Die Begründerin, die US-Amerikanerin Byron Katie, bezeichnet ihre Methode als Friedensbewegung und spielt damit auf den inneren Frieden an, der sich als Haltung einstellt, wenn man stressbeladene Gedanken mit The Work hinterfragt.

Wie finde ich stressvolle Gedanken?

Der erste Schritt von The Work besteht darin, Gedanken die man gegenüber Menschen, Institutionen oder Situationen aus Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft hat, aufzuschreiben. Das können Urteile über Menschen sein, mit denen man nicht klar kommt, Situationen, die einen ärgern oder ängstigen oder Ereignisse, die einen traurig machen.

Jede Befragung beginnt mit einem oder mit mehreren dieser Sätze. Es gibt dafür auch das Arbeitsblatt Beurteile deinen Nächsten, das Sie kostenlos herunterladen können. Für die Wirksamkeit ist es wichtig, den eigenen Prozess nicht nur in Gedanken durchzugehen, da der Verstand dazu neigt, abzuschweifen oder Rechtfertigungen zu finden. Es ist besser, die Gedanken aufzuschreiben und sie damit aufs Papier zu bannen. Daher auch der Titel eines Buches von Byron Katie, „Jeder Krieg gehört aufs Papier“. Alle Sätze, die schließlich auf dem Arbeitsblatt stehen, bilden das Rohmaterial für die anschließende Befragung. Schritt für Schritt kann jede einzelne Aussage auf ihre Wahrheit hin geprüft werden.

Die Vier Fragen von The Work lauten:

1. Ist es wahr?
2. Können Sie mit absoluter Sicherheit wissen, dass das wahr ist?
3. Wie reagieren Sie, wenn Sie diesen Gedanken glauben?
4. Wer wären Sie ohne diesen Gedanken?

Die Umkehrung

Bei der Umkehrung wird mit der ursprünglichen Aussage gespielt, so kann der Satz z.B. in sein Gegenteil verkehrt werden. Die Umkehrungen sind eine Gelegenheit, das Gegenteil von dem, was man für wahr hält, in Betracht zu ziehen. Die Umkehrungen sind wie Yoga für den Verstand, er wird in neue Richtungen gedehnt und dadurch flexibler.

Auf diesen Seiten erfahren Sie mehr über die Methode und ihre Begründerin Byron Katie:

www.thework.com
Verband für The Work of Byron Katie e.V.

Ressourcen zum Herunterladen

Arbeitsblatt: Urteile über Deinen Nächsten
Arbeitsblatt: Untersuche eine Überzeugung

Hier können Sie eine Antwort hinterlassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>