Stimmen zum Buch

Mentales Stressmanagement

„Ich habe mir das Buch ‚Mentales Stressmanagement‘ mit in den Urlaub genommen und es gleich in den ersten Tagen verschlungen. Ich kenne The Work schon eine Weile und habe die Bücher von Byron Katie so ziemlich alle gelesen und mag sie auch sehr. Das Buch von Tanja Madsen ist für mich eine Bereicherung, weil es unter anderem auch wissenschaftlich aufbereitet argumentiert. Zudem verknüpft die Verfasserin The Work auf gelungene Weise mit Positiver Psychologie und Philosophie. Auch die vielen verschiedenen „Übungen“ finde ich anregend. Ich freue mich über dieses schöne Buch, in dem ich noch oft blättern werde. Es bereichert mich als schon Work-Erfahrene, zeigt mir Neues im Bekannten. Ich finde es eine tolle Ergänzung, ein ‚deutsches‘ Buch, orientiert an den Fragen, genau so wie sie auf der Homepage und in den Büchern stehen (was Byron Katie in ihren Büchern ja nicht macht). Sehr empfehlenswert und darum 5 Sterne.“

M. Kampshoff

Erfolgreich gegen Stress – „Yoga für den Verstand

„Stressvolle Situationen im Außen, in unserer Umgebung kennt jede/r. Stressauslösende, negative Gedanke in unserem Kopf über unsere Vergangenheit, unsere Zukunft, andere Menschen, und Selbstverurteilungen ebenfalls. Was tun, da sich stressvolle Gedanken meist nicht durch reine Willenskraft abstellen lassen? Wie kann es gelingen mit diesen stressvollen Gedanken umzugehen und dadurch wieder mehr innere Ruhe, Freude und Zufriedenheit zu finden?

In ihrem neuesten Buch “Mentales Stressmanagement -Yoga für den Verstand” stellt die Berliner Diplom-Psychologin Tanja Madsen mit “The Work” eine einfache und effektive Methode vor, mit der stressauslösende bzw. stressvolle Gedanken begegnet und hinterfragt werden können. „The Work“ ist ein konkretes Handwerkszeug, um die eigenen stressvollen Gedanken mit einem offenen, neugierigen Verstand wahrzunehmen und diese zu untersuchen.

Der Autorin gelingt es auf wunderbar leicht verständliche Weise die Leserinnen und Leser in diese äußerst einfach strukturierte und sehr wirkungsvolle Methode einzuführen und einzuladen, die Methode anhand eigener stressvoller Beispiele gleich auszuprobieren. Auch erfahrenen „Workern“, also Menschen, die sich bereits länger mit der Methode „The Work“ beschäftigen, bietet Tanja Madsen eine gut strukturierte Vertiefung, die Lust auf immer mehr „Worken“ macht. Denn letztlich ist „The Work“ nicht nur eine – wenngleich ausgesprochen effektive – Methode, sondern vielmehr eine innere Haltung und Lebensphilosophie.

Neben anschaulichen Praxisbeispielen bzw. Fallbeispielen ist besonders spannend, dass die Autorin für „The Work“ nicht nur Bezüge zu den aktuellen Erkenntnissen der Neurowissenschaften herstellt, sondern die Methode auch in einen ideengeschichtlichen Kontext stellt und Ansätze der Philosophen und Psychologen aus den letzten 200 Jahren präsentiert. Dies sehr kurzweilig und gut nachvollziehbar.

Insgesamt erweist sich die Autorin als versierte Kennerin Ihre Fachs, nämlich als erfahrener Coach for the Work und als Spezialistin für mentales Stressmanagement & Burnout-Prävention. Im Sinne des in der Einleitung stehenden Zitats von Christopher Morley „Der wahre Zweck eines Buches ist es, den Geist hinterrücks zum eigenen Denken zu verleiten“: dies gelingt mit „Yoga für den Verstand“ ganz hervorragend, daher 5 Sterne für dieses Buch!“

Angela Frauholz

Besser als das Original

„Sehr strukturiert, sehr fundiert, sehr didaktisch und außerdem sehr verständlich geschrieben.

Vielleicht liegt es daran, dass es eine deutsche
Autorin ist. Vielleicht daran, dass die Beispiele von deutschen Clienten stammen. Vielleicht an den vielen Übungen. Vielleicht der leicht verständliche wissenschaftliche Unterbau zu Beginn des Buches. Mir gefällt dieses Buch jedenfalls besser als „Lieben was ist“. Als Lektüre für Neulinge UND für Fortgeschrittene geeignet. Als Ersteinsteigerbuch in die Materie bestens geeignet.“

Volker Herrmann

Super Einführungsbuch in The Work von Byron Katie

„Ein inspirierendes und einfach zu lesendes Buch, das The Work wunderbar
und vor allem für Anfänger vollständig erklärt. Viele auch
autobriographische Geschichten untermauern den Prozess, der uns hilft,
unsere belastenden Gedanken liebevoll willkommen zu heissen und zu
überprüfen.“

Eva Nitschinger

Hier können Sie eine Antwort hinterlassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>